Unser Blog

Abonnieren Sie unseren Blog per Mail oder per RSS

  • Was Katzenvideos mit Führung zu tun haben

  • Ein RAC≡L®-Gedanke zum Thema Führung

  • 11. Feb. 2019 | Ralf Klaus Lorenz

  • Neulich hat mir eine Bekannte berichtet, sie hätte im Büro in ihrer Mittagspause Katzenvideos geschaut, als ihr Chef reinkam. An sich nichts außergewöhnliches, aber die Schilderung, dass ihr Chef mitgeschaut hat, die Videos genauso süß und lustig fand und ihre Reaktion darauf war bemerkenswert. Sie hat mir das voller Überraschung, aber auch Respekt erzählt. Ihr (nebenbei bemerkt neuer) Chef hat mit dieser Aktion Punkte gutgemacht und Achtung erlangt. Aus meiner Sicht ein perfektes Beispiel dafür, dass Aufmerksamkeit für das, was Mitarbeiter bewegt, und das sind Katzenvideos in erstaunlichem Maße, einen direkten Einfluss auf das Verhältnis zwischen Führungskraft und Mitarbeiter hat. Meine Bekannte hat dieses Verhalten *nicht* mit der Einschätzung verbunden, wie weichgespült er sei. Ebenso wenig, dass ein solches Verhalten für eine Führungskraft ja gar nicht gehen würde, immerhin müssten Chefs durchsetzungsstark, entscheidungsfreudig und wenig emotional sein. Nein, im Gegenteil, ihr neuer Chef hat durch diese kleine Geste, die nicht mal...

  • Auch von uns: Nachlese zur Fußball-WM 2018 Danke Philipp Lahm

  • Ein RAC≡L®-Gedanke zum Thema Führung

  • 27. Juli 2018 | Ralf Klaus Lorenz

  • An dieser Stelle ist es Zeit Philipp Lahm beizustehen und eine Lanze zu brechen für den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft von 2014 und damit einer überaus erfolgreichen Führungskraft. Anlass ist die Schelte und Kritik, die er gerade aufgrund seines Artikels auf LinkedIn ertragen muss. Für seine Aussage, dass Jogi Löw der geänderten Struktur in der Nationalmannschaft durch eine situative Anpassung seines Führungsstils Rechnung tragen muss, wird er von ehemaligen Fußballspielern, Fernsehkommentatoren, Sportredakteuren und vielen anderen massiv kritisiert. Dabei werden munter Wertesysteme, Führungsstile und Führungstechniken durcheinander gewürfelt und sehr pauschal verurteilt. Aber von Beginn: unbestritten ist, dass unser aktueller Fußball-Bundestrainer in einer Glanzleistung für die WM 2014 eine außergewöhnliche und als Team super erfolgreiche Mannschaft geformt hat. Für mich als Fußballfan und -laie, hat es sich so dargestellt, dass es in der Nationalmannschaft (Gott sei Dank) keine Neymars, Ronaldos, etc. gab, sondern, dass sehr gute Einzelspieler durch den Gesamtauftritt als Mannschaft die Stärken...

  • Das Dilemma der Erwartungskreise

  • Ein RAC≡L®-Gedanke zum Thema Führung

  • 29. Nov. 2017 | Ralf Klaus Lorenz

  • Wir alle befinden uns beinahe ständig in Konfliktsituationen, zumindest was die Zielkonflikte der verschiedenen Einflussbereiche unseres Lebens betrifft. Egal ob im Berufs- oder im Privatleben, wir schaffen es leider nur recht selten, alle Erwartungen, die wir haben und die an uns gestellt werden in Einklang zu bringen. Besonders häufig wird das im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter empfunden. Bildlich kann man diese Situation über das System der Erwartungskreise deutlich machen. Eine typische Situation sieht so aus: Die Erwartungen, Wünsche und Motive des Arbeitgebers, bzw. der Führungskräfte sind nur zu einem Teil deckungsgleich mit denen der Mitarbeiter. Selbstverständlich variiert der gemeinsame Anteil je nach Arbeitgeber, nach Situation und nach Mitarbeiter. Aber es wird klar, dass in einer recht großen Anzahl der Fälle die Differenzen größer sind als die Gemeinsamkeiten. Damit ergibt sich zwangsläufig die Gefahr deutlicher Konflikte, die nicht nur Motivation, sondern auch intensiv Effizienz, Potential und Ressourcen kosten. Je größer der Einklang...

  • Passive und aktive Führung

  • Ein RAC≡L®-Gedanke zum Thema Führung

  • 6. Nov. 2017 | Ralf Klaus Lorenz

  • Heute will ich ein Thema betrachten, dass aus meiner Sicht für erfolgreiche Führung von zentraler Bedeutung ist: aktive und passive Führung: Das Prinzip der aktiven und passiven Führung funktioniert nach den gleichen psychologischen Mechanismen wie die zwei Faktoren Theorie von Herzberg [Myers, David G.: Psychologie. Springer, ISBN 3-540-21358-9, Seite 888] oder die Wirkung der nonverbalen und verbalen Kommunikation. Dazu zunächst ein paar theoretische Gedanken. Herzberg definiert die sogenannten Hygienefaktoren. Sie tragen in der Arbeitsmotivation zwar nicht direkt zur Motivation bei, verhindern aber, wenn sie nicht gegeben sind oder als schlecht beurteilt werden Motivation. Sie entstammen dem Arbeitsumfeld und sind z. Bsp. Entlohnung und Gehalt, Personalpolitik, Führungsstil, Arbeitsbedingungen einschließlich Autonomie und Unterstützung, zwischenmenschliche Beziehungen zu Mitarbeitern und Führungskräften, Sicherheit der Arbeitsstelle und der Einfluss auf das Privatleben. Dem stellt Herzberg die sogenannten Motivatoren entgegen, die die Motivation zur Leistung an sich positiv beeinflussen. Sie entstammen in der Regel dem Arbeitsinhalt und sind z....

  • Der Weg zum Mount Everest beginnt am Hügel vor der Tür!

  • Ein RAC≡L®-Gedanke zum Thema Führung

  • 16. Okt. 2017 | Ralf Klaus Lorenz

  • Selbst für mich als Nicht-Bergsteiger ist dieser Spruch auf den ersten Blick so klar wie die alte Weisheit: der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Aber es lohnt sich, ein paar mehr Gedanken zu investieren, denn tatsächlich erschließen sich weitere Inhalte die durchaus relevant sind. Zunächst macht dieser Spruch deutlich, dass auf dem Weg zu einer quasi ultimativen Leistung immer die ersten Erfahrungen an schaffbaren und vermeintlich leichten Herausforderungen stehen. Jedoch darf man die Erfahrungen, die man bei der Bewältigung eben dieser sammelt nicht unterschätzen. Die ersten Schritte sind meist bedeutend und legen die Basis für den zukünftigen Erfolg. Nur wenn bei persönlichen und fachlichen Entwicklungen die Basis gut gelegt und beherrscht wird, kann darauf stabil aufgebaut werden. Je mehr Erfahrungen man bei den verschiedenen Herausforderungen sammeln kann, umso besser kann man auf die unvermeidbaren Unvorhersehbarkeiten des Lebens reagieren. Wenn ich den Hügel vor der Haustür sicher beherrsche, kann ich...

E-Mail-Adresse eingeben:

Abonnieren Sie unseren Blog per Mail!